Bausachverständiger

 Dipl.-Ing. Peter Hieckmann

Immobiliengutachten


 - Besichtigung einer Immobilie mit mündlicher Auswertung         120 €          

Lassen Sie sich von mir als Sachverständigen beraten und besichtigen Sie gemeinsam mit mir die zum Kauf angebotene Immobilie. Sie erhalten dabei eine mündliche Auswertung und werden auf sichtbar vorhandene Mängel hingewiesen. Die benannten Mängel dienen dann als Grundlage für Ihre Verhandlungen mit dem Verkäufer. Auf Wunsch wird eine Dokumentation der erkannten Mängel und der geschätzten Kosten für deren Beseitigung erstellt, z.B. zur Vorlage bei ihrer Bank.   



- Wertgutachten für Immobilien und Grundstücke                             510 €                         


- Wertgutachten für Firmen und Sonderimmobilien

- Firmengebäude

- Lagerhallen

- Mehrfamilienhäuser

Die Preise dafür werden individuell entsprechend dem Aufwand vereinbart.


- Schadensgutachten  und Mängeldokumentation  bei

 

- Bauschäden und Baumängeln

- Begleitung bei der Bauabnahme mit Mängeldokumentation

- Beweissicherung

- Feuchteschäden

- Schimmelpilzbefall

- Brandschäden

Die Preise dafür werden individuell entsprechend dem Aufwand vereinbart.


- Energieausweis nach EnEv


Der Verkehrswert

Der Verkehrswert wird in Deutschland in der Regel von Sachverständigen bestimmt. Der Sachverständige besichtigt das zu bewertende Objekt vor Ort. Zugleich erhält er alle wichtigen Dokumente, die zur Immobilie gehören wie Kaufverträge, Grundbuchauszüge sowie Grundrisse oder Mietverträge. Die Bewertung erfolgt schließlich anhand gängiger Verfahren. Dabei werden die jeweiligen Aspekte der Besichtigung des Objekts sowie der Sichtung vorhandener Dokumente unterschiedlich gewichtet.

Wann ist es sinnvoll den Verkehrswert zu bestimmen?

  • Verkauf: Wenn eine Immobilie verkauft wird, kann sich der Verkäufer durch ein Wertgutachten absichern, dass er den Verkaufspreis nicht zu niedrig ansetzt.
  • Kauf: Möchten Sie eine Immobilie erwerben und beabsichtigen etwa eine Baufinanzierung, haben Sie mit Hilfe einer objektiven Bewertung die Möglichkeit, herauszufinden, ob der veranschlagte Kaufpreis gerechtfertigt ist.
  • Scheidung: Bei Scheidungen wird ein Wertgutachten genutzt, um das vorhandene Vermögen gerecht aufzuteilen. Um weitere Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, sollten die Scheidungsparteien sich auf einen gemeinsamen Sachverständigen einigen.
  • Zwangsversteigerung: Wird eine Immobilie zwangsversteigert, kann ein Wertgutachten dabei helfen, das Minimalziel des Verkaufserlöses zu definieren. Interessenten von Zwangsversteigerungen können dadurch im Vorfeld ermitteln, bis zu welcher Summe sie mitbieten wollen.
  • Erbe: Die Immobilienbewertung kann dabei helfen, Streitigkeiten um die Verteilung des Erbes beizulegen oder zu minimieren.
  • Beleihung: Möchten Hausbesitzer eine Hypothek auf Ihr Objekt aufnehmen, können Sie den möglichen Beleihungswert durch den objektiv ermittelten Marktwert mitbestimmen.
  • Versicherungen: Um einen möglichst passenden Versicherungsschutz zu wählen, hilft die Immobilienbewertung bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes.
  • Steuer: Werden Bilanzen oder Steuerberechnungen angestellt, hilft es, wenn der exakte Vermögenswert einer Immobilie über eine Bewertung ermittelt werden kann.